coaching mediation training
coaching                 mediation                                  training                                                   

Provokative SystemArbeit (ProSA)

Lachen entspannt und befreit

 

 

Die Provokative Therapie ist eine von Frank Farrelly entwickelte Therapieform, die zur kognitiven Verhaltenstherapie zählt und den paradox arbeitenden Schulen nahesteht. Der Begriff "provokativ" wird im Sinne von "herauslocken, herausfordern" verstanden und keinesfalls im Sinne von "verletzen" oder "beleidigen".

Dr. E. Noni Höfner hat in den letzten Jahrzehnten die Provokative Therapie zur Provokativen SystemArbeit (ProSA)® weiterentwickelt, denn die provokative Vorgehensweise ist systemisch und bezieht stets das Umfeld und die beteiligten Bezugspersonen des Klienten (physisch anwesend oder virtuell) mit ein. 

Die provokativen Werkzeuge lassen sich daher sowohl in der Therapie, als auch in anderen Beratungsformen wie Coaching, Mediation u.a. effizient einsetzen.

Durch die provokativen Interventionen werden beim Klienten der Wille zur konstruktiven Veränderung und seine Selbstheilungskräfte mobilisiert. Das befähigt ihn - meist in sehr kurzer Zeit - sein Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen und selbstschädigende Verhaltensweisen durch gesünderes Verhalten zu ersetzen.