coaching mediation training
coaching                 mediation                                  training                                                   

Coaching für Führungskräfte

Eine Führungskraft hat heute die Aufgabe zu inspirieren, zu beteiligen und Prozesse zu regulieren. Eine Führungskraft benötigt dafür Authentizität in seinen Emotionen und Konfliktfähigkeit.

  • Sie sind Führungskraft. Seit einiger Zeit gibt es Konflikte mit Mitarbeitern.
  • Sie haben sich selbstständig gemacht und sind dabei, ihr Unternehmen aufzubauen.
  • Sie sind dabei, sich beruflich neu zu orientieren und Führungsaufgaben zu übernehmen.

Coaching ist persönliche Beratung und Begleitung bei aktuellen Problemen und Fragestellungen im eigenen Verantwortungsbereich als Führungskraft oder bei Fragen um die berufliche Entwicklung generell. Es steigert die berufliche Qualifikation, die persönliche und soziale Kompetenz. Es reflektiert Haltungen und Entscheidungen und dient der Entwicklung von alternativen Sichtweisen. Es analysiert die Rollengestaltung, die Problemzusammenhänge und die Führungstechniken. Entsprechend Ihrem persönlichen Bedürfnis kommen Sie zum Gesprächstermin zu mir oder werden an Ihrem Arbeitsplatz vom Coach aufgesucht. 
Nach Klärung der Situation wird eine bestimmte Anzahl von Coachinggesprächen vereinbart, in denen Sie mit Hilfe des neutralen Beraters das eigene Führungsverhalten, Ihr Führungs- bzw. Geschäftskonzept kritisch überprüfen können.

 

Dynamische Teamsupervision

  • Ihr Team verliert viel Energie durch Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit sowohl
    zwischen einzelnen Berufsgruppen als auch zwischen einzelnen Teammitgliedern.
  • Ihr langjährig zusammenarbeitendes Team ist in Routine erstarrt,
    ihm fehlt die Kreativität für die Bewältigung neuer Aufgaben.
  • Ihr Team befindet sich in einer konflikthaften Auseinandersetzung mit der
    Gesamtorganisation.
  • Ihr Team hat in Folge einer Reihe von Umstrukturierungen seine ursprüngliche Identität und Zugehörigkeit im Unternehmen verloren. Dadurch entstehen Konkurrenz, Rivalität und ineffektive Prozessabläufe, die die Zusammenarbeit behindern.Viele Organisationen, sowohl im psychosozialen Bereich als auch im Profitbereich nutzen psychodynamische Teamsupervision inzwischen als regelmäßigen Bestandteil ihrer Qualitätssicherung.
  • Die Methode der Teamsupervision beinhaltet den Wechsel zwischen Phasen eines themenorientierten Vorgehens mit Fokussierung auf u.a. Aufgabenerledigung, Rollenverständnis, Gesprächskultur, Identität des Teams, Burnout Prophylaxe, und Phasen eines eher unstrukturierten, assoziativen Prozesses mit Bearbeitung der bewussten und unbewussten Konflikte.

     

Führungskräftewerkstatt

Mittlerweile erfolgt in den Unternehmen jede dritte Krankschreibung aufgrund psychischer Belastungen eines Mitarbeiters. Dies verursacht hohe zeitliche und finanzielle Ausfälle und führt zu Belastungen der Kollegen und Vorgesetzten.

Eine Führungskräftewerkstatt im Unternehmen ist eine Gruppenmaßnahme im Sinne der Prävention und dient der Förderung der Resilienz. 
Sie vermittelt im kleinen curricularem Rahmen Perspektiven, Kenntnisse und Strategien im Umgang mit psychischen Krisen, Auffälligkeiten und Erkrankungen.