coaching mediation training
coaching                 mediation                                  training                                                   

Einführung in die Konfrontative Pädagogik

 

 

Dieses Seminar oder Workshop oder Studientag richtet sich an pädagogische Fachkräfte, Lehrer/innen und Führungskräfte mit der Bereitschaft, sich auf ein  prozessorientiertes Seminar einzulassen und eigenes Verhalten zu überdenken und neue Ideen zu bekommen.

Ziel ist es aufzuzeigen, wie angewandte konfrontative Pädagogik durch eigene Konfliktbereitschaft im Umgang mit schwierigen und gewaltbereiten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auf Grenzüberschreitungen und Provokationen antworten kann. Gerade die kleinen Normverletzungen sind im Anfangsstadium leicht zu bearbeiten, und der produktive Umgang damit beziehungsfördernd, so dass sie eine gute Basis zur Lösung auch größerer Konflikte darstellen. Wesentlich ist dabei auch die Reflexion der eigenen angenommen Haltung und Denkmuster aufbauend auf wertschätzendem Umgang und Interesse. Es werden verschiedene Ansätze aus der Gewaltbearbeitung und Gewaltprävention zu einem im Alltag praktikablen und erfolgreichen Arbeitsstil gebündelt. Konfrontationsrituale sollen eine dauerhafte Veränderung manipulativ-aggressiven Handlungstendenzen beim Jugendlichen herbeiführen. Das Seminar stattet Sie durch die Vermittlung und Erprobung neuer Methoden, Fallbeispielen und Erfahrungsaustausch mit Kompetenzen aus, das Konzept der Konfrontation und Grenzziehung in Schule und anderen pädagogischen Einrichtungen erfolgreich einzusetzen.